Jan Skácel - FÄHRGELD FÜR CHARON


Jan Skácel - FÄHRGELD FÜR CHARON

Artikel-Nr.: 978-3-87536-093-6

Auf Lager

18,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Jan Skácel ist ein Dichter aus Mähren. Trakl und Huchel sind seine Vorbilder. 1989 erhielt er den Petrarca-Preis. Helmuth de Haas schreibt 1967 anlässlich der ersten Auflage von "Fährgeld in Charon" in der "Welt der Literatur": "Jan Skácel ist ein hellsichtiger, bildkräftiger Poet... Er hat die äußerste Verkürzung von abstrakter und konkreter Wirklichkeit erreicht und blickt zufrieden wie ein Kormoran; mehr nicht, mehr gibt es nicht. Mehr muss denn auch nicht sein..." Inzwischen ist die 6. Auflage erschienen.

Gedichte, aus dem Tschechischen von Reiner Kunze. 118 S., fadengehefteter Pappband, 6. Auflage.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Skacel, Jan, Novitäten, Lyrik, Aktuell