Heinz Risse - RINGELREIHEN oder die Apologie des Verbleibs im Zimmer


Heinz Risse - RINGELREIHEN oder die Apologie des Verbleibs im Zimmer

Artikel-Nr.: 978-3-87536-171-1

Auf Lager

10,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Aus dem Erlebnis der Kriegsteilnahme die Konsequenz zu ziehen, "auszusteigen" und sich für die Zukunft den tödlichen Auseinandersetzungen einander bekämpfender Staaten zu entziehen, ist verständlich. Aber die Verweigerung des Mitspielens lässt sich in der Praxis kaum realisieren, wenn man es nicht versteht, sich wirtschaftliche Unabhängigkeit zu verschaffen. Der Held des Romans verschafft sich diese Unabhängigkeit durch Manipulationen, ohne gleichwohl jemanden persönlich zu schädigen. Nunmehr im "Niemandsland" lebend, wird er dennoch vom Leviathan einer totalitären Organisation eingeholt.

Roman, 260 S., Ln.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Risse, Heinz, Prosa deutschsprachiger Autoren