Andreas Laudert - DIE UNENTSCHIEDENEN


Andreas Laudert - DIE UNENTSCHIEDENEN

Artikel-Nr.: 978-3-87536-201-5

Auf Lager

14,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Geschichte einer Liebe und eines moralischen Experiments. Christoph Unheil, der "Held" dieses Romans, ist bisher jeder Entscheidung in seinem Leben geflohen. Während einer Diskussion mit Freunden wird er aufgefordert, zu beweisen, dass er der Gesellschaft von Nutzen und ein guter Mensch ist. Immer auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe, versucht er das leichthin formulierte, aber ernst gemeinte Postulat zu erfüllen. Wird es gelingen?

In seinem Romandebut skizziert der junge, in der Szene bereits bekannte Bühnenautor Andreas Laudert die eigene Generation und ihre Suche nach einem ""neuen"" Lebensweg. Er deckt dabei die hintergründigen Abhängigkeiten von Entscheidung und Schuld, von Gleichgültigkeit und Willensfreiheit auf. ""Wer nach Spuren des Lebens in Lauderts Texten sucht, wird sie finden"" Süddeutsche Zeitung ""Einen unzeitgemäßen Blick auf seine Zeit zu werfen, seinen Figuren die Augen für ihre verborgene Mitte zu öffnen, das ist Andreas Lauderts erklärte Absicht"" Der Tagesspiegel ""... viel echte Poesie, die eben verlangt, dass sich der Leser aufrichtig und liebevoll der Begegnung mit der Wirklichkeit, ihren Schönheiten und Abgründen stellt und die wohl deshalb in der Literatur der neunziger Jahre so selten anzutreffen ist ... ein vielversprechendes Projekt, das neue Räume öffnet und mit dem distanzierten Blick der neunziger Jahre die Poesie der Wirklichkeit wiederentdeckt. Ein schönes, trauriges, hoffnungsvolles Buch von einem Autor, von dem man noch hören wird."" die Drei

Roman, 160 S., Ln.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Laudert, Andreas, Prosa deutschsprachiger Autoren